Die Bürgerstiftung Neukölln - Engagement für den Bezirk

Logo der Bürgerstiftung Neukölln

 

Die Bürgerstiftung Neukölln hat das Mentorenprojekt im Jahr 2006 aus der Taufe gehoben und unterstützt es bis heute tatkräftig. Sie stellt nicht nur Räume zur Verfügung, sondern hilft auch beim Fundraising und bei der Gewinnung neuer Mentoren. Das Mentorenprojekt ist ein kleiner Teil ihres Engagements für ein großes Ziel: Alle Neuköllner sollen gemeinsam ihr Umfeld gestalten, für einen bunten und lebendigen Bezirk und ein respektvolles Miteinander. Die Bürgerstiftung möchte dabei eine Plattform für Menschen sein, die sich engagieren.

 

"Politiker und Integrationsexperten aller Richtungen suchen immer noch nach dem Königsweg für eine 'gelingende Integrationsarbeit'. Meist im Verborgenen findet dies bereits heute erfolgreich statt. Da es den Akteuren bei dieser ehrenamtlichen Tätigkeit meist nicht bewusst ist, muss dies immer wieder betont werden: Dies ist die zurzeit wirksamste Pionierarbeit auf dem Gebiet."

Hans J. Wittnebel, Vorstand Bürgerstiftung Neukölln.

 

Neben dem Mentorenprojekt sind auch die "Neuköllner Talente" auf Initiative der Bürgerstiftung entstanden. Sie lädt ausdrücklich Bürger aller Religionen und Ethnien ein. Denn Neukölln ist ein Bezirk, der aus einer großen Vielfalt schöpfen kann. Diese hat sich von Beginn an auch in der Bürgerstiftung gespiegelt. Zu den Gründern gehörten im Jahr 2005 unter anderem Unternehmen, Migrantenvereine, Kirchengemeinden und Einzelpersonen verschiedener Nationalität, Herkunft und Orientierung. Mehr Informationen finden Sie auf der Homapge der Bürgerstiftung Neukölln.